Gemischte Gefühle nach der 3. Hauptrunde

Liebe Schützinnen, liebe Schützen

Nach der durchaus sehr erfolgreichen 2. Hauptrunde verlief die 3. Hauptrunde leider nicht ganz nach den Wünschen unserer Gruppenschützen. Gruppe 3 um Gruppenchef Elmar Büsser, welcher selbst 141 Punkte erzielte, darf sich mit dem Total von 698 Punkten berechtigte Hoffnungen auf einen Finalplatz in Zürich machen. Mit 143 Punkte erzielte Rolf Gmür das beste Resultat.

Gruppe 1 erreicht sehr gute 687 Punkte. Gruppenchef Pidu Gmür war jedoch nicht ganz zufrieden. Er zeigte sich jedoch kämpferisch. „Die Hoffnung stirbt zu letzt“, so seine Aussage nach dem Analysieren der Resultate.

Gruppe 1 in der Kategorie E konnten leider nicht an die Resultate der Vorrunden anknüpfen. 672 Punkte bedeuten wohl das Aus. Die Enttäuschung darüber war den Schützen anzusehen. Aber auch hier gilt: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Die Auswertung ist ab Samstag hier ersichtlich. Die detaillierten Resultate der 3. Hauptrunde können hier eingesehen werden.

Der Vorstand gratuliert sämtlichen Gruppenschützen für die bisher sehr erfolgreich verlaufene Saison und hofft, dass sie noch ein wenig verlängert wird – für alle natürlich. Wir drücken die Daumen.

Freundliche Grüsse

Der Vorstand

Ein Kommentar zu „Gemischte Gefühle nach der 3. Hauptrunde

Gib deinen ab

wötsch öpis schribä däzuä?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑